Donnerstag, 8. September 2016

"Jenseits" - Meg Cabot

Jenseits



Preis: € 12,00
Seitenanzahl: 315
Reihe: 1. Teil einer Trilogie
Genre: Young Adult, Urban Fantasy
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: Februar 2013
← ©Random House
Weitere Informationen auf Amazon










Bei der Beerdigung ihres Großvaters auf Isla Huesos, einer kleinen Insel vor der Küste Floridas, trifft die 7-jährige Pierce Oliviera zum ersten Mal auf John, einen mysteriösen Mann, der außer ihr niemand gesehen haben soll. Als Pierce einer verletzten Taube helfen will, taucht plötzlich John auf und erweckt die tote Taube wieder zum Leben. Pierce bittet ihn, dasselbe für ihrer Großvater zu tun, John erklärt ihr jedoch, dass das nicht geht.

Acht Jahre später sieht Pierce John wieder, jedoch in der Unterwelt. Es ist Winter und Pierce hat sich beim Pool herumgetrieben, die Abdeckung ließ nach, wickelte sich um Pierce, sodass sie ertrinkt. Völlig durchnässt findet sie sich an einem See wieder, wo finster dreinschauende Männer tausende von Leuten in zwei Schlangen einteilen. Pierce soll sich in die gute Schlange stellen, als sie jedoch John auf einem Pferd entdeckt, rennt sie auf ihn zu. Sein Pferd bäumt sich auf und Pierce kann sich in letzter Sekunde noch retten. John zerrt sie darauf hin wütend zur anderen Schlange. Pierce ist völlig verwirrt und beklagt sich über die Zustände hier unten und dass allen kalt ist. Außerdem fragt sie John ob es ihm nach dem Unfall mit seinem Pferd gut geht. Erst als Pierce ihm dann ihren Namen sagt, erkennt John sie wieder. Auf ihren Wunsch hin bringt er sie an einen anderen Ort. Sie befindet sich in einem Palast wieder. John versucht ihr alles zu erklären. Als Geschenk gibt er ihr eine Kette mit einem seltenen Diamanten, welcher Pierce vor dem Bösen beschützen soll. Dazu gehören auch die Furien, Geister welche steckengeblieben sind und daher Rache an John, dem Hüter der Unterwelt, nehmen wollen. Wenn das Böse sich naht, verfärbt sich der Diamant. John erklärt ihr, dass sie für immer hier bleiben muss, doch dass es nach einer gewissen Zeit ganz angenehm ist, vor allem da sie ja nicht alleine ist. Pierce aber schüttet ihm im richtigen Moment ihren Tee in sein Gesicht und flüchtet und kehrt dabei wieder auf die Erde zurück.

Natürlich glaubt ihr niemand, dass all das wirklich passiert ist. Pierce kehrt wieder in ihr altes Leben zurück und doch ist sie nicht mehr die alte Pierce. Die Kette hat sie seither nicht mehr abgenommen und sie hat auf die harte Tour gelernt, sie niemandem zu zeigen. Als Pierce eines Tages sich in einem Juweliergeschäft umschaut, entdeckt der Juwelier ihre Kette. Der Diamant soll Millionen Wert sein. Er hält Pierce fest, doch da taucht John auf und ermöglicht ihr die Flucht.

Leider fliegt Pierce nach einem Zwischenfall von der Schule. Es gibt einen Lehrer an ihrer Schule, der für Mädchen kostenlose Nachhilfe anbietet. Pierce ist das nicht ganz geheuer, vor allem da Hannah eine davon ist. Sie und Mr. Mueller haben eine Affaire, bis sich Hannah das Leben nimmt. Pierce ist fest davon überzeugt, dass Mr. Mueller der Grund ist. Deshalb beschließt sie, selbst auch Nachhilfe zu nehmen und ihn mit einer versteckten Kamera auf frischer Tat zu ertappen. Jedoch funkt John dazwischen, er taucht wie immer aus dem Nichts auf und macht den Lehrer zum Krüppel, da Mr. Mueller gerade dabei war, Pierce anzufassen. Pierce kann John davon anhalten, Mr. Mueller umzubringen. Dann ist John auch schon wieder weg. Der Hausmeister hat den Lärm jedoch gehört. Mr. Mueller streitet ab, dass noch jemand anderes da war und auf dem Video ist auch nur ein schwarzer Schatten zu sehen. Pierce muss deshalb die Schule verlassen

Nun befinden sich Pierce wieder auf Isla Huesos, wo ihre Mutter aufgewachsen ist. Es soll ein neuer Start sein. Als ihre Mutter für sie eine Party schmeißt, flüchtet Pierce mittendrin auf den Friedhof. Da trifft sie John wieder. Er ist nicht erfreut sie mitten in der Nacht auf einem geschlossenen Friedhof anzutreffen. Pierce versucht sich für ihre Flucht vor zwei Jahren zu entschuldigen. Dabei will sie ihm die Kette wiedergeben, er wirft sie jedoch voller Wut weg. Das Gespräch endet nicht gut. John will sie nie mehr sehen. In seiner Wut zerstört er das Friedhofstor.

Der nächste Tag ist Pierces erster Schultag an ihrer neuen Schule. Alex, ihr Cousin, holt sie ab und fährt mit ihr zur Schule. Alle Schüler versammeln sich in der Aulo, wo der Direktor eine Ansprache hält. Sogar die Polizei ist vertreten. Dabei wird verkündet, dass die Sargnacht verboten ist. Ausserdem ist der Friedhof aufgrund des Vandalismus (das von John zerstörte Tor) geschlossen. 

Pierce lernt an diesem Tag Kayla kennen, die wie sie auch vom D-Flügel ist. Von den anderen werden sie daher immer abschätzig angeschaut. Nach der Schule wollen Kayla, Alex und Pierce zusammen ein Eis essen gehen. Zuvor muss Pierce aber ihr Handy im Büro abholen. Da treffen sie Mr. Smith, den Friedhofsaufseher. Pierce sieht voller Schrecken, dass er ihre Kette dabei hat. Er ist jedoch nur da um Flyer zu verteilen. Pierces Flyer jedoch hat eine Nachricht und Nummer von ihm drauf.

Endlich bei der Eisdiele angekommen, lernt Pierce Farah kennen, Seths Freundin. Seth hat sie vor der Versammlung kennengelernt. Alex und Kayla scheinen Farah und ihre Freunde überhaupt nicht gerne zu haben. Deshalb gehen sie auch, als Pierce das Angebot sich zu ihnen zu setzen annimmt. Dabei erfährt sie, worum es bei der Sargnacht geht. Es ist Tradition, dass die Oberstufe einen Sarg baut und ihn vor der Unterstufe versteckt. Finden die Unterstufe ihn, wird er am Footballspiel vor allen Augen verbrennt. Da Pierce in einem bewachten Wohnkomplex wohnt, will die Gruppe den Sarg bei Pierce vorübergehend verstecken.

Pierce ruft Mr. Smith dann später an und vereinbart ein Treffen. Dabei stellt sich heraus, dass der Friedhofsaufseher selbst auch schon gestorben ist und John auch kennt. Er erzählt ihr mehr über die Kette, auf der angeblich einen Fluch lastet, falls die Kette von der falschen Person getragen wird. Mr. Smith gibt Pierce die Kette zurück. Da ein Sturm aufzieht, lässt Pierce ihr Fahrrad beim Friedhof stehen und Mr. Smith fährt sie nach Hause. Auf dem Weg treffen sie auf Jade, Pierces Sozialarbeiterin, die auf Patrouille ist. Später erfährt Pierce, dass Jade von den Furien getötet wurde, da sie wegen dem Fahrrad dachten, es handle sich um Pierce.

Wieder zuhause sieht Pierce plötzlich, wie ein Gecko im Pool am ertrinken ist. Sie rettet ihn, da steht auch John schon vor ihr. Als er sie dabei erschreckt, entschuldigt er sich dafür bei ihr. Pierce ist über die Entschuldigung ganz erstaunt. Als John sieht, dass Pierce die Kette wieder trägt, ist auch er ganz erstaunt. Plötzlich küsst er Pierce. Pierce ist jedoch überwältigt. Sie verabreden, dass sie sich morgen nach Sonnenuntergang treffen.

Am nächsten Tag in der Schule bekommt Alex plötzlich einen Anruf von Pierces Mutter. Alex' Vater ist wegen Mordverdacht verhaftet worden. Ein Zeuge soll ihn in Omas Auto gesehen haben. Alex' Vater war schon einmal wegen Drogenbesitz im Gefängnis, deshalb sieht die Sache nicht gut aus. Als Oma dann plötzlich in der Schule auftaucht und Pierce mit sich nehmen will, ist diese beunruhigt. Denn Omas Auto ist in Gewahrsam, zudem meinte diese, dass Alex schon vorgefahren ist, was nicht stimmt. Außerdem ist Pierces Diamant plötzlich schwarz geworden, was auf Gefahr hindeutet. Da dämmert es Pierce, Oma ist von einer Furie besessen. Da taucht John auf und rettet sie. Jedoch landet sie dadurch wieder in der Unterwelt.

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Ich habe gerade deinen wunderschönen Blog entdeckt und bin dir gleich mal gefolgt. Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schauen würdest :)

    LG Melie
    http://melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen