Dienstag, 31. Dezember 2013

"Watersong - Sternenlied" - Amanda Hocking





Preis: € 16,99
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 317
Reihe: 1. Teil eine Tetralogie
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 25.03.13
← © cbt
Weitere Informationen auf Amazon






Gemma lebt zusammen mit ihrer Schwester Harper und ihrem Vater in Capri, einer Stadt am Meer. Sie liebt das Schwimmen und geht neben den Trainings jeden Abend im Meer schwimmen. Als eines Abends ihr Wagen nicht anspringt, kommt Alex, ihr 18-jähriger Nachbar ihr zur Hilfe und bietet ihr an, sie zu fahren. Draußen an der Bucht kann Gemma ihn dann dazu überreden, mit ihr ins Wasser zu steigen. Dort draußen sehen sie von Weitem die drei Mädchen Penn, Thea und Lexi. Niemand weiß, wer sie genau sind und woher sie kommen. Früher waren sie zu viert, doch Arista ist spurlos verschwunden. Als Alex und Gemma die Drei entdecken ist Alex plötzlich wie hypnotisiert und will zu ihnen schwimmen. Gemma kann ihn davon abhalten. Wieder zu Hause trifft Gemma auf ihre Schwester Harper, die ihr wiedermal einen Vortrag hält, dass es viel zu gefährlich ist um diese Uhrzeit schwimmen zu gehen. In der letzten Zeit sind ganze drei Jungen dort draußen verschwunden.

Am nächsten Tag besuchen die beiden Schwestern ihre Mutter, die in einem betreuten Wohnheim wohnt. Gemmas Vater drückt sich sozusagen davor, mit der Ausrede, er müsse Gemmas Auto reparieren. Nathalie, die Mutter der beiden, hatte vor Jahren einen Umfall und ist seitdem geistig nicht mehr richtig gesund. Am Abend des selben Tages entdeckt Gemma Alex, ihren Nachbar, draußen, als er die Sternen beobachtet. Sie legt sich zu ihm. Es kommt zu einem Kuss. Jedoch werden die beiden von Gemmas Vater unterbrochen. 

Am nächsten Morgen geht Gemma im Meer schwimmen, da sie am Abend zuvor ja zu Hause geblieben ist. Dort trifft sie auf die drei seltsamen Mädchen. Sie laden Gemma ein, mit ihnen schwimmen zu gehen. Als Gemma ablehnt, lassen sie nicht locker und umzingeln sie. Da taucht plötzlich Daniel auf, ein 20-jähriger Typ, der auf einem Boot lebt und schon ein paar amüsante Zusammentreffen mit Harper hatte, und rettet sie. 

Tage darauf findet ein Fest statt, auf das Gemma mit Alex geht. Die beiden halten Händchen. Harper, quasi die beste Freundin von Alex, sieht die beiden zusammen, scheint jedoch die Beziehung trotzdem akzeptiert zu haben, obwohl sie eigentlich der Meinung ist, dass Alex für ihre 16-jährige Schwester zu alt ist. Auf dem Fest begegnen sich Daniel und Harper wieder, als sie in ihn hineinrennt und sein Eis auf seinem Shirt verteilt. Als alle zusammen dann an einem Tisch sitzen, tauchen die drei Mädchen wieder auf. Es scheint wieder so, als könnten sie mit ihren Stimmen jemanden hypnotisieren. Am selben Abend geht Gemma wieder schwimmen. Plötzlich hört sie ihren Namen. Lexi, eine der drei Mädchen, ruft sie und lockt sie in die Grotte. Dort "überredet" Lexi Gemma dazu, einen Trank zu trinken. Plötzlich wird Gemma schwarz vor Augen.

Als ihre Vater am nächsten Morgen bemerkt, dass Gemma nicht mehr nach Hause gekommen ist, macht sich Harper auf die Suche nach ihr. Am Hafen angelangt ruft sie verzweifelt Daniel um Hilfe. Die Beiden finden Gemma am Strand liegend. Sie hat viele blauen Stellen und Schrammen und kann sich an die vergangene Nacht nicht mehr erinnern. Harper, die denkt, dass Gemma feiern war und nun einen Kater hat, ist wütend. Sie bringt Gemma nach Hause, die zuerst eine Runde schlafen geht. Als sie danach duscht, merkt sie, dass etwas anders ist. Das Wasser scheint ihrer Haut gut zu tun. So verblassen ihre blauen Stellen und ihre Schrammen beginnen zu heilen. Als sie anfängt zu singen, merkt sie, dass wirklich etwas nicht stimmt. Sie kann sich nicht an den Text des Liedes erinnern und singt stattdessen ungewollt ein anderes, das sie gar nicht kennt. Beim Abtrocknen findet sie dann schließlich auch noch eine Schuppe. Alex, der ihr Gesang gehört haben muss, taucht plötzlich vor der Badezimmertür auf. Die Beiden beginnen sich wie wild zu küssen, bis
Gemma ihn beißt. Sie bemerkt, dass ihre Zähne anders sind. Zudem fühlt sie sich so hungrig von Küssen. Alex schaut sie außerdem so seltsam an.

Kurze Zeit später wird bekannt, dass ein weiterer Junge, genauer gesagt Luke, vermisst wird. Beide Schwestern kennen ihn. Er sass zudem auch mit ihnen am Fest am Tisch, als ihn Lexi angesprochen hat.

Am Tag darauf tauchen plötzlich die drei Mädchen vor der Haustüre auf. Gemma geht trotz Hausarrest mit ihnen mit. Sie führen sie ans Meer. Dort erfährt Gemma, dass die Drei Sirenen sind, und sie selbst nun auch. Von nun an verschmelzen Gemmas Beine immer zu einem Fischschwanz, wenn sie mit Meerwasser in Kontakt kommt. Die drei Sirenen erzählen Gemma die Geschichte hinter ihrer Verwandlung. Sie wurden einst von Demeter verflucht und sind nun gezwungen, ihr Leben als Sirenen zu verbringen. Um zu überleben müssen sie außerdem immer zu viert sein. Geht eines der Mädchen weg, stirbt sie. Da Arista, die Vierte, verschwunden ist, ist Gemma nun ihr Ersatz.

Harper, die in der Zwischenzeit bemerkt hat, dass mit Gemma etwas nicht stimmt. besucht Daniel auf seinem Boot um Dampf abzulassen. Die beiden kommen sich näher und küssen sich beinahe.

Harper und Alex sprechen unterdessen wieder mehr miteinander und gehen spazieren. Dort machen sie eine furchtbare Entdeckung. Sie finden unter anderem Lukes Leiche. Gemma, die sich in der selben Zeit mit den drei Sirenen getroffen hat, erfährt, dass in dem Zaubertrank unter anderem Menschenblut drin war.

Alex, der immer noch schockiert ist, wird von Gemma getröstet. Als Daniel von dem Fund hört, kommt er Harper besuchen. Tage später besuchen die beiden Schwestern mit ihrem Vater Bernies Insel. Dort finden sie eine Feder. Bernie berichtet, dass er in der letzten Zeit immer wieder die Hinweise auf einen, auf der Insel lebenden, Riesenvogel gefunden hat.

Bei einem Gespräch mit ihrer Mutter trifft Gemma schließlich eine Entscheidung. Entweder bleibt sie und stirbt oder sie geht mit den Sirenen und tut womöglich etwas Schreckliches. Ihre Mutter rät ihr zu letzterem. So verbringt Gemma ihren letzten Tag bei ihrer Familie. Sie verhält sich sehr hilfsbereit und versucht auf eine Art Abschied von ihnen zu nehmen. Als sie sich zur Bucht stehlen will, kommt ihr allerdings Alex in die Quere. Um ihn daran zu hindern, ihr zu folgen, lügt sie ihn an. Sie habe ihn nie geliebt.

So geht Gemma ins Meer und schwimmt bis zu Bernies Insel. Sie stellt die Drei zur Rede. Als sie realisiert, dass sie Menschen töten und essen, wehrt sich Gemma und beschließt, lieber zu sterben als Menschen zu töten. Das lassen sich die drei Sirenen aber nicht gefallen und singen das Sirenenlied, um Alex anzulocken, um Gemma zu erpressen. Alex, Harper und Daniel haben sich in der Zwischenzeit auf die Suche nach Gemma gemacht. Als Alex das Lied hört springt er von Daniels Boot ins Wasser und schwimmt zur Insel. Die anderen Beiden folgen ihm mit dem Boot. Auf der Insel angekommen, ist er wie hypnotisiert und kann sich kaum zurückhalten, um sich nicht über Lexi herzumachen. Penn will Gemma damit zeigen, dass kein Mensch sie lieben kann, die Männer sind nur an der Sirene interessiert. Gemma kann Alex aber "aufwecken". Penn wird wütend und schleudert ihn an die Wand. Plötzlich verwandelt sie sich in einen riesengroßen Vogel und greift Gemma an. Harper und Daniel sind unterdessen auf der Insel angekommen. Dort stolpert Daniel über Bernies Leiche. Mit einer Mistgabel bewaffnet rennt Harper mitten ins Geschehen. Gemma fleht Penn an, Alex, Harper und Daniel zu verschonen. Sie gibt auf und verabschiedet sich von ihnen und verschwindet zusammen mit Penn, Lexi und Thea im Meer. Harper schwört sich, ihre Schwester zu finden.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mia,

    Ich kann nicht für die anderen sprechen, aber ich persönlich kann Eigenwerbung, aus welchem Grund auch immer, so gar nicht leiden. Du bist wahrscheinlich noch neu und kannst das nicht wissen, aber deshalb antworte ich dir ja ;) Daher hab ich auch deinen Kommentar gelöscht, weil ich sowas einfach nicht unterstütze.

    Alles Liebe und viel Glück bei der Lesersuche ...
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Leute, perfekt wenn man gerade Teil 2 anfangen will!!^^
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich helfen konnte :)

      Löschen