Samstag, 28. Dezember 2013

"Töchter des Mondes - Sternenfluch" - Jessica Spotswood





Preis: € 17,99
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 377
Reihe: 2. Teil einer Trilogie
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Egmont INK
Erscheinungsdatum: August 2013
← © Egmont INK
Weitere Informationen auf Amazon





Cate ist jetzt seit mehreren Wochen in New London bei der Schwesternschaft, doch an ihr neues Leben hat sie sich noch nicht gewöhnt. Sie vermisst ihre Schwestern und Finn, und würde am liebsten in eine Kutsche steigen und die Schwesternschaft verlassen.

Als sie und zwei andere Schwestern, Alice und Mei, Mrs Anderson, einer Witwe, Essen bringen, stehen plötzlich zwei Brüder vor der Türe und verhaften Mrs Anderson aufgrund von unsittlichem Verhalten. Als sie die Frau abführen wollen, werden die beiden Brüder von kleinen Kindern mit Steinen beworfen. Für Cate ist es das erste Mal, dass sie eine Art von Widerstand gegen die Bruderschaft sieht. Als die drei von ihrem Auftrag zurück sind, wird Cate zu Schwester Cora, der Leiterin, gerufen. Cate merkt nur durch eine kleine Berührung, dass Schwester Cora bald sterben wird, denn in der Zwischenzeit haben sich bei Cate extrem starke Heilungskräfte entwickelt. Cora bittet Cate daher, nach ihrem Tod die Leitung zu übernehmen. Bevor die beiden das Gespräch beenden können, tauchen zwei Brüder auf. Cate darf erstmals beim Gespräch mit der Bruderschaft dabei sein und erfährt so aus erster Hand von den zwei neuen Gesetzen, die aufgrund Frauenwahlrechts in Frankreich verabschiedet wurden. Ab sofort dürfen Frauen nicht außerhalb ihres Hauses arbeiten. Zudem werden jungen Mädchen ab sofort das Lesen nicht mehr beigebracht. Das sei sonst zu gefährlich, wenn Frauen lesen können. Daher soll es in den nächsten Tagen eine Zeremonie geben, bei der jeder Bürger Bücher von sich mitnehmen muss, um diese in das große Feuer zu werfen. Cate trifft fast der Schlag.

Daneben erfährt sie, dass die Bruderschaft nun realisiert hat, das Brenna, "die Verrückte", eine Hellseherin ist. Diese hat gesagt, dass die mächtige Hexe aus der Prophezeiung, die für das Wohlergehen aller Hexen eine zentrale Rolle spielt, auch eine Hellseherin ist. Deshalb suchen die Brüder ab jetzt gezielt nach Mädchen, die angeblich hellseherische Kräfte besitzen.

Ein paar Tage findet die Zeremonie statt, in der die Bücher verbrannt werden. Cate trifft da auf Rory und Sachi, ihre Hexenfreundinnen von Zuhause, die auch angereist sind. Als Bruder Ishida, der Vater der beiden, Rorys Lieblingsbuch in die Flammen werfen will, tickt Rory aus und rettet das Buch mittels eines Bewegungszaubers. Sachi fängt das Buch ab und wird daher als Hexe abgeführt und später nach Harwood, die "Irrenanstalt", gebracht. Cate kann Rory gerade noch davon abhalten, sich zu stellen. Da taucht Finn auf, der ja inzwischen bei der Bruderschaft ist, und nimmt Cate Rory ab. Nebenbei steckt er ihr einen Zettel zu, auf dem steht, wann und wo sie ihn treffen soll.

So trifft sich Cate noch am gleichen Tag um Mitternacht mit Finn. Da er immer noch nicht versteht, wieso Cate ihn nicht heiraten wollte, fragt er sie nach dem Grund. Irgendwann rückt Cate dann damit raus, dass sie erpresst worden ist, und zwar mit ihm und seiner Familie. Die beiden können alles klären und sind halbwegs glücklich. Als Cate sich dann aber zurück schleicht, wird sei von Schwester Inez erwischt. Diese meint aber, es wäre kein Problem, wenn Finn eine höhere Stelle annehmen würde und als Spion für die Schwesternschaft arbeiten würde. Dies solle sie aber nicht Schwester Cora erzählen. Denn in der Zwischenzeit ist die Schwesternschaft gespalten. Cora ist der Meinung, dass nicht sofort gegen die Bruderschaft vorgegangen werden kann und daher Opfer gebracht werden müssen, währendem Inez der Meinung ist, dass sofort etwas getan werden muss.

Als Cate zum ersten Mal mit ins Harwood geht, um dort mit ihren Heilungskräften zu helfen, lernt sie zum ersten Mal ihre Patentante Zara kennen. Im Gegensatz zu all den anderen Mädchen, die durch die Medikamente ruhig gestellt sind, hat sie ihren Verstand noch beisammen. Wieder bei der Schwesternschaft zurück sind Maura und Tess gerade angekommen. Als Cate hörte, dass sich die Lage verschärft hatte, ließ sie sich zu sich kommen. Paul hat die beiden begleitet, da Maura ihm schöne Augen gemacht hat. Als Cate zusammen mit Tess ein wenig im Haus der Schwesternschaft herumspaziert, verschüttet Tess angeblich unabsichtlich ihren Tee auf einen Brief. Um ihn zu retten, nehmen sie ihn aus dem Couvert und stoßen auf einen verschlüsselten Brief. Schnell ist er entschlüsselt. Darin steht, dass einige Mädchen bei der Bruderschaft gefangen gehalten und gefoltert werden, da nach einer Seherin gesucht wird.

Kurze Zeit später bekommen sich Cate und Maura wiedermal in die Haare. Schließlich wird Maura zu Inez gerufen, damit Maura auf die Probe zu stellen. Inez macht ihr das genau gleiche Angebot wie Cate, nämlich dass sie versuchen soll, so viele Mädchen wie möglich aus dem Salon mittels Gedankenmagie in Inez Zimmer zu bringen. Im Gegensatz zu Cate weigert sich Maura nicht und schafft es alle Mädchen, außer Cate zu beeinflussen. Als sich Cate dann wieder mit Finn trifft, werden die beiden von Maura beim Küssen erwischt. Maura traut ihm nicht, doch da macht Finn deutlich, dass er als Spion für die Schwesternschaft arbeiten wird.

Am nächsten Tag stehen die Brüder vor der Türe und führen Befragungen durch. Jede Schwester wird gefragt, ob sie hellseherische Kräfte besitzt, oder von solchen gehört hat, etc. Ein Mädchen wird schlussendlich abgeführt, doch Cora löscht zuvor noch ihr Gedächtnis. Später offenbart Tess Cate, dass sie die Seherin ist. Tess bittet Cate aber, es für sich zu behalten.

Als sich Cate mit Finn trifft, der zum ersten Mal Tess kennenlernt, bekommen die drei einen Protest zu sehen über. Männer und auch ein paar Frauen protestieren gegen die neuen Gesetze. Als Finn von zwei Männern entdeckt wird, kommt es zu einer Schlägerei, die Cate mittels Gedankenmagie beendet.

Am folgenden Tag ist Tess auf einmal spurlos verschwunden. Cate findet sie mit Maura bei der Lagerhalle, in welcher verhaftete Protestanten festgehalten werden. Meis Schwestern sind auch dabei. Die drei Schwestern befreien alle Gefangenen. Später stellt sich jedoch heraus, dass sie nur mäßigen Erfolg hatte, denn viele wurden von der Bruderschaft wieder eingesammelt und ins Gefängnis gebracht, so auch Meis Schwestern.

Auf dem Rückweg zur Schwesternschaft fangen die drei wieder zu streiten an. Maura offenbart Cate und Tess, dass Inez plant, bei der nächsten Sitzung des hohen Rates die Gedächtnisse aller teilnehmender Brüder zu löschen. Da wird selbst Tess wütend und wird von Maura beinahe umgebracht, als sie Tess mittels eines Bewegungszaubers beinahe in den See wirft. Wieder zu Hause läuft Cate Finn über den Weg. Cate will ihn noch davon aufhalten, dass er ihr den Ort der nächsten Ratssitzung erzählt, damit sie ihn auch unter Gedankenmagie nicht verraten kann, jedoch ist es zu spät. Inez weiss es bereits. Als Cate mit ihr spricht, wird deutlich, dass Inez genau weiss, dass die Brüder zurückschlagen werden und dass sie das auch  mit ihrem Plan beabsichtigt. Cate versucht mit Gedankenmagie Inez zu beeinflussen, diese erinnert Cate jedoch daran, was mit ihrem geliebten Finn alles geschehen könnte. Deshalb geht Cate zu Cora. Von ihr erfährt Cate wer alles zu Inez hält und wer nicht.

Kurze Zeit später steht Yang, Meis Bruder vor der Türe. Er teilt ihnen mit, dass ihre zwei Schwestern, die gefangen gehalten wurden und von Tess befreit wurden, wieder geschnappt worden sind. Tess, die sich dafür die Schuld gibt, offenbart sich so ungewollt Mei als Seherin. Daraufhin geht Cate zu Elena, um sie um Hilfe zu bitten. Zusammen machen sie einen Plan, wie sie die Mädchen aus Harwood befreien können, um sie so vor einem möglichen Gegenangriff der Brüder zu schützen. Deshalb geht Cate am nächsten Tag Paul besuchen. Durch ihn erfährt sie, wo sich in Harwood die Medikamente befinden, die den Mädchen verabreicht werden, damit sie träge werden.

Als die Schwestern das nächste Mal Harwood einen Besuch abstatten, kommt auch Tess mit, um Zara kennenzulernen. Cate nutzt ausserdem die Gelegenheit, um die Medikamente gegen etwas Harmloses auszutauschen, damit die Mädchen bei Verstand sind, wenn Cate und die anderen sie befreien werden.

In der darauf folgenden Nacht brechen Cate und Finn ins Nationalarchiv ein, um herauszufinden, wer von den Mädchen in Harwood eine Hexe ist und so bei der Befreiungsaktion helfen könnte.

Ein Tag vor der Befreiungsaktion treffen sich alle potentiellen Helferinnen in Elenas Zimmer und bilden Gruppen. Als am Ende der Besprechung ein Mädchen auf Cate zu geht und sie fragt, seit wann sie sich so gut mit Elena versteht, realisiert Cate, dass Maura einen Illusionszauber angewendet hat und nun ihre Pläne kennt.

Als endlich der Tag der Befreiung gekommen ist, gelingt es ihnen alle Mädchen zu befreien. Leider wird aber Zara angeschossen und Cate muss sie schweren Herzens zurücklassen. Voller Freude kommen sie bei der Schwesternschaft an. Dort verkündet jedoch Maura, dass es ihnen gelungen ist, die Gedächtnisse der Ratsmitglieder zu löschen. Ausserdem hat Inez nun das Sagen, da Cora gestorben ist. Cate und Finn verabschieden sich, als er plötzlich strauchelt. Als er wieder aufsteht, ist er nicht mehr derselbe, denn Maura hat sein Gedächtnis gelöscht. Aus Wut erzählt Cate ihr, dass nicht sie die Seherin ist, sondern Tess.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen