Mittwoch, 14. August 2013

"Soul Screamers 4 - Schütze meine Seele" - Rachel Vincent





Preis: € 9,99
Einband: Broschiert
Seitenanzahl: 382
Reihe: 4. Teil der "Soul Screamers"-Reihe
Genre: Urban Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Darkiss
Erscheinungsdatum: 10.3.13
← © Darkiss
Weitere Informationen auf Amazon





Nashs Exfreundin, Sabine, ist zurück. Durch Todd erfährt Kaylee, was damals geschah. Unter anderem erfährt sie, dass Sabine eine Zeit lang auf Bewährung war. Kaylee ist somit alles andere als glücklich über Sabines Erscheinen. In der Nacht träumt Kaylee davon, dass sie Nash und Sabine beim Knutschen erwischt. In Wirklichkeit stammt der Traum von Sabine selbst, denn sie ist eine Mara, ein Nachtmahr, welche sich von Ängsten ernährt und diese aus Träumen schöpft. In der Schule begegnet Kaylee Sabines furchteinflössenden Augen, was sie misstrauisch macht. Nebenbei erfährt sie, dass Sabine und Nash die halbe Nacht mit Reden verbracht haben. Kaylee kann es kaum fassen, auch wenn sie offiziell kein Paar mehr sind. 
Der nächste Schock folgt kurz darauf, als Kaylee erfährt, dass ihr Mathelehrer tot ist. 

In der Mittagspause spricht sie dann mit Nash, der ihr versichert, dass er und Sabine nur Freunde sind. Da taucht Sabine auf und schüttet Cola über Kaylees Shirt. Sie macht klar, dass der Krieg begonnen hat. Als Nash ihr von Sabines wahrer Identität erzählen will, werden sie unterbrochen, denn eine Lehrerin fällt tot um. Etwas später können sie dann miteinander reden und Nash erzählt ihr, dass Sabine eine Mara ist. Sabine hat in der Zwischenzeit Spaß daran gefunden, Kaylee zu quälen. Dieses Mal träumt sie, dass Nash einen Rückfall hat und wieder Demon's H nimmt. 


Am nächsten Tag kommen sich Nash und Kaylee wieder etwas näher und werden von Emma beim Küssen erwischt. Als sich Kaylee dann alleine auf den Weg zu Algebra macht, wird sie von Sabine eingeholt, welche Kaylee eine Standpauke hält. Unter anderem sagt sie, dass Kaylee Nash nicht traut, da sie sonst schon längstens Sex gehabt hätten und dass Kaylee ihn lieber gehen lassen soll, da er von Sabine alles bekommen würde, was er wollte.


Wenig später stirbt schon wieder jemand, nämlich der stellvertretende Direktor. Kaylee gibt Sabine die Schuld, da Maras rein theoretisch jemanden töten können, wenn sie demjenigen während des Träumens zu viel Energie klauen. Als Kaylee Sabine ihren Verdacht ins Gesicht sagt, diese daraufhin eine Bemerkung über Nash macht, verpasst Kaylee ihr eine Ohrfeige. Nash taucht daraufhin mitten in der Nacht bei Kaylee auf, um zu erfahren, was da los war. Er ist felsenfest davon überzeugt, dass Sabine unschuldig ist. Am nächsten Abend taucht Todd bei ihr auf. Er meint, es wäre gut, wenn Kaylee mal sehen würde, wie sich Sabine Nash gegenüber verhält und teleportiert sich und Kaylee deshalb in Nashs Zimmer, wo sie vor den Augen der beiden verborgen bleiben. Sabine merkt es jedoch, spricht Kaylee aber erst später darauf an. Währenddessen liest Sabine Nashs Ängste, die alle mit Kaylee zusammen hängen. 

Als Kaylee das nächste Mal einen Albtraum hat, der von ihrer Mutter handelt, merkt sie ziemlich schnell, dass dieser nicht Sabines sondern Avaris Handschrift trägt. Alec, der auch Schlafprobleme hat, hört ihr zu. Nebenbei erzählt er Kaylee, dass er merkwürdige Gedächtnislücken hat. Ihnen wird klar, dass Avari Alecs Körper besetzt. Da erzählt Alec ihr, dass er zur Hälfte ein Hypnos ist, welche unter anderem Leute im Schlaf töten können. Sie realisieren, dass Alec, bzw. Avari die Lehrer getötet hat. Da wird klar, dass Alec nicht mehr unbeaufsichtigt schlafen darf. Später bei der Arbeit, findet Kaylee ihn plötzlich im Kinosaal. Sie merkt schnell, dass sie gerade Avari vor sich hat. Irgendwie schafft sie es, ihn zu vertreiben.

Am Abend geht sie dann zu Nash. Er nimmt ihr das Versprechen ab, die Sache mit Alec ihrem Dad zu erzählen. Als sie sich küssen, werden sie wiedermal von Todd unterbrochen, der neu nebenbei als Pizzakurier arbeitet. Da taucht plötzlich Sabine auf, reißt sich ihr Oberteil vom Leib und küsst Nash. Kaylee geht wütend wieder nach Hause. In der Zwischenzeit hat sie Probleme mit Wachbleiben, weshalb sie Alec an ihr Bett fesselt, um zu verhindern, dass Avari in seinem Körper nochmals jemanden tötet, jedoch platzt in dem Moment ihr Dad ins Zimmer. 

In ihrem nächsten Traum taucht Avari auf, sodass es Kaylee mit der Angst zu tun bekommt. Als sie wieder aufwacht, realisiert sie, dass Avari zuerst in ihren Dad geschlüpft ist, um Alecs Fesseln zu lösen, um danach in Alec zu schlüpfen. Völlig aufgelöst ruft sie Nash an, der kommt, um sie zu beruhigen. 

Am nächsten Morgen taucht Sabine in ihrem Auto auf und bettelt sie an, die Sache wieder in Ordnung zu bringen, denn Nash spricht seit dem Oben-ohne-Vorfall nicht mehr mit ihr. Kaylee ignoriert sie. Als Todd später bei ihr auftaucht, bittet er sie, Nash gehen zu lassen, da er der Meinung ist, dass Sabine und Nash sich gegenseitig brauchen. Kaylee wird wütend und schmeißt ihn raus. 

In der Schule ist in der Zwischenzeit das Chaos ausgebrochen. Kaylee verdächtigt wie immer Sabine. Schließlich findet sie heraus, dass Avari auch in Sabine schlüpft. Als Kaylee im Unterricht einschläft und wegen ihrer Lehrerin schreien muss, gelangt sie in die Unterwelt. Dort kann sie das Gespräch von Avari und einer Frau namens Indivia belauschen. Sie erfährt, dass die beiden zwei Wirte ausgesucht haben, um Kaylee und Sabine in die Unterwelt zu bringen. Wieder zurück stellt sich ziemlich schnell heraus, dass Alec der erste Wirt ist, d.h. Avari in ihm drin ist. Emma ist der zweite Wirt. Indivia befindet sich in ihr und beeinflusst Sabine, sodass mit Emma in die Unterwelt springt. Die anderen gehen ihnen hinterher. Indivia will Sabine für sich, Avari will Kaylee, doch mit Todds Hilfe schaffen sie es schlussendlich alle wieder zurück.

Harmony hat in der Zwischenzeit ein Lösung gefunden, wie Hellions wie Avari nicht mehr einfach ihre Körper besetzen können. Jeder bekommt ein Armband und ein Wachhund.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen