Donnerstag, 8. August 2013

"Soul Screamers 3 - Halte meine Seele" - Rachel Vincent





Preis: € 9,99
Einband: Broschiert
Seitenanzahl: 305
Reihe: 3. Teil der "Soul Screamers"-Reihe
Genre: Urban Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Mira
Erscheinungsdatum: Oktober 2012
← © Mira
Weitere Informationen auf Amazon





Nach ihrem vierwöchigen Hausarrest ist Kaylee endlich wieder frei. Zusammen mit Nash geht sie auf eine Party. Als er plötzlich verschwindet, und nicht mehr wieder kommt, kommt ihr das sehr seltsam vor. Als sie ihn entdeckt, ist er gerade dabei, Sophie eine Strähne aus dem Gesicht zu streichen. Kaylee wird misstrauisch und fängt an zu zweifeln, ob Nash seinen alten Lebensstil wirklich hinter sich gelassen hat. Während der Party kommt es zu einem Unfall. Doug, ein Teamkollege von Nash, rammt mit seinem Auto Kaylees. Kaylee bekommt schon Panik, dass er sterben könnte und sie schreien müsste, doch dann riecht sie es. Er hat Dämonenatem eingeatmet. Dieser wird auch als Demon's H bezeichnet und wird in der Menschenwelt als Droge missbraucht. Noch am Unfallort wechselt Kaylee schnell in die Unterwelt, in der Hoffnung den "Dealer" zu erwischen. Leider findet sie nichts.

Wieder zuhause sagt sie ihrem Dad kein Wort davon. Am nächsten Morgen geht sie in aller Frühe zu Nash und weckt ihn in seinem Zimmer. Dieser ist angenehm überrascht, dass sich Kaylee plötzlich in seinem Zimmer befindet, und kann sich seine zweideutigen Kommentare einfach nicht verkneifen. Kaylee findet das im Moment aber nicht lustig, denn sie macht sich ernsthafte Sorgen. Emma, ihre beste Freundin, war in letzter Zeit ziemlich viel mit Doug unterwegs. Sie hat Angst, dass Emma durch das Rumknutschen mit Doug auch etwas vom gefährlichen Dämonenatem eingeatmet haben könnte.

Daher beschließen sie, bei Doug vorbei zu gehen, um zu erfahren, woher er das Zeug hat. Er erzählt ihnen, dass er das sogenannte Frost von einem Typen namens Everett abgekauft hat, in Form von schwarzen Luftballons. Doug erzählt ihnen zudem, dass er einen Ballon an Scott, den Freund von Kaylees Cousine Sophie, weiterverkauft hat. Kaylees Sorgen werden von daher immer grösser, denn Dämonenatem macht nicht nur süchtig, sonder führt auch zu Halluzination. Je nach Menge kann es auch zu Psychosen kommen, die nicht mehr weg gehen. 

Wieder zuhause geht es zwischen Nash und Kaylee heiß zu und her, doch sie blockt irgendwann ab. Nash reagiert im ersten Moment alles andere als verständnisvoll, was Kaylee etwas schockiert. Die beiden beschließen später, dass sie Scotts Demon's H Ballon klauen wollen. Dazu hat Nash Scotts Ersatzautoschlüssel geklaut. In der Schule kommt es am Mittag zu einem Streit zwischen Doug und Scott, denn Doug will den Ballon wieder zurückkaufen. Man merkt ihm an, dass er schon auf Entzug ist. Daraufhin klauen Nash und Kaylee den Ballon. Als Scott merkt, dass er nicht mehr da ist, rastet er komplett aus. Kaylee hat den Ballon immer noch bei sich, doch Nash besteht darauf, dass er den Ballon mitnimmt. Er wolle ihn Todd geben, damit der ihn entsorgen kann.

Am nächsten Morgen hat Kaylee einen Traum. Plötzlich ist ein komischer Nebel um sie herum. Als sie es dann endlich schafft aufzuwachen, befindet sie sich mitten in dem Feld, welches in der Unterwelt an der Stelle ihres Hauses ist. Nur mit Mühen schafft sie es, wieder in die normale Welt zu gelangen. Im letzten Moment sieht sie aber noch einen Jungen, der sich durchs Feld schlägt. In der Schule laufen Kaylee und Nash Scott über den Weg, der wieder high zu sein scheint, was bedeutet, dass Doug wieder Ballons bei seinem Dealer gekauft hat.

Nash und Kaylee streiten daraufhin, wer zum Dealer gehen wird. Nash besteht darauf. Schlussendlich machen sie ab, dass sie zu Dougs Party gehen werden, bei welcher der Dealer auftauchen soll. Funktioniert dieser Plan nicht, weihen sie Kaylees Dad ein. Unterdessen hat Kaylee einen Streit von Sophie und Scott mitangehört, der schon nicht mehr er selbst zu sein scheint. Zuhause hat Kaylee wieder diesen Traum, wird aber noch rechtzeitig geweckt. Wieder in der Schule hat Scott starke Halluzinationen und flüchtet. Kaylee und Nash folgen ihm nach Hause. Mit einem Trick sperrt er Nash aus seinem Zimmer aus und bedroht Kaylee. Er spricht die ganze Zeit von Schatten. Eine Stimme sagt ihm, dass Kaylee ihn in die Unterwelt bringen soll. Er bedroht sie mit einem Messer. Zum Schluss kann sie ihn austricksen. Nash ruft den Notruf und die Polizei und lässt ihn in die Psychiatrie einweisen. Kaylee ist sich dagegen sicher, dass dieser "Schattenmann" echt war, doch Nash lässt nicht locker. Es sei nur eine Halluzination gewesen.

Kaylee wird mit ihrer Armverletzung, die ihr Scott mit dem Messer zugefügt hat, ins Krankenhaus eingeliefert. Harmony holt sie ab und bringt sie nach Hause. Als ihr Dad nach Hause kommt, gibt es einen mächtigen Streit. Mittendrin versucht Nash Kaylee mit seinen Banshee-Kräften zu beeinflussen, doch sie merkt es und ist unheimlich wütend. Nebenbei erfährt sie von Harmony, dass es in der Unterwelt Medikament gibt, die Scott und Doug helfen würden.

Ihre seltsamen Träume haben in der Zwischenzeit immer noch nicht aufgehört, weshalb Kaylee von da an nicht mehr alleine schläft. Es ist immer jemand da, der aufpasst, dass sie nicht zu schreien beginnt und in die Unterwelt wechselt. Als sie völlig übermüdet in der Schule auftaucht, sind schon zahlreiche Gerüchte im Umlauf, welche Kaylee und Nash im Bezug auf Scott gar nicht gut dastehen lassen. Als sie sich mit Emma unterhält, erzählt diese ihr von Dougs kalten Händen. Da schöpft Kaylee Verdacht, denn Nash hatte in der letzten Zeit dauernd kalte Hände.

Auf Dougs Party taucht Everett, der Dealer dann auch wirklich auf. Er ist in Begleitung von zwei Mädchen. Nash kriegt es hin, dass Emma Bier auf ihr Shirt abkriegt und mit Kaylee zurück zum Wagen gehen muss. In Nashs Tasche findet sie dann einen roten Ballon. Als er zurück kommt, streitet er es gar nicht erst ab. Kaylee ist zutiefst verletzt. Da versucht sie Nashs Freunde davon abzuhalten, Frost zu nehmen, dabei nimmt er es selbst. Er hat zum ersten Mal etwas davon eingeatmet, als sie zusammen in der Unterwelt waren, um Addys Seele zu retten. Im Tausch gegen Dämonenatem hat ihnen der kleine Dämon Informationen gegeben. Als Drohung mussten sie den ersten Ballon zuerst zum Platzen bringen. Dabei hat Nash versehentlich etwas davon eingeatmet. Davon wurde er schon süchtig. Mithilfe von Todd, der ihm noch einen Gefallen schuldete, ist er in die Unterwelt gegangen, um dort von Avari, dem Hellion, der Addys Seele hat, Dämonenatem zu bekommen. Everett ist nur der Verkäufer. Jedoch bezahlt Nash die Ballons, welche übrigens stärker sind, da er eine Banshee ist, nicht mit Geld, sondern mit Gefühlen an Erinnerungen aus der Vergangenheit. Als Kaylee ihn an ihren ersten Kuss, an Todds Tod, an den Todds seines Vaters erinnert, wirbeln seine Augen nicht, wie sie es sonst immer tun, wenn er etwas Starkes fühlt. Da ist nichts mehr.

Als Kaylee wieder bei ihrem Auto ist, hält Doug Nashs Ballon in der Hand. Sie kann ihn nicht mehr aufhalten. Ein Zug und er geht zu Boden. Es war zu stark für ihn. Stunden später stirbt er im Krankenhaus. Kaylee fährt Emma danach nach Hause. Als Emma schläft, fängt sie plötzlich an zu sprechen. Es ist ein Junge namens Alec, der in der Unterwelt festsitzt. Er ist ein "Assistent" von Avari, besser gesagt, seine Nahrungsquelle. Später stellt sich heraus, dass es der Junge war, den sie im Feld gesehen hat. Er teilt ihr mit, dass Nash sich in der Unterwelt befindet. Kaylee soll nun die beiden retten. Daraufhin geht sie Todd suchen. Als sie ihm die Geschichte erzählt, wird ihm klar, dass er die ganze Zeit den Kurier, zwischen Unterwelt und der Menschenwelt gespielt hat. Im Gegenzug hat ihm Avari eine Stunde mit Addy gewährt, die er den Rest des Tages foltert. Todd und Kaylee kehren daraufhin zurück zu Emma, damit Alec durch sie ihnen seinen Plan mitteilen kann. Er erzählt ihnen vom geplanten Übergangsfest. Als Alec die Stelle beschreibt, wird Kaylee klar, dass sich an dieser Stelle der Weihnachtsmarkt befindet. Alec kann jedoch nicht ausreden, da plötzlich Avari die Kontrolle über Emmas Körper übernimmt. Er bietet ihr einen Tausch. Sie gegen Nash. Doch sie lehnt ab, denn sie und Todd haben etwas geplant. Zudem erzählt Avari ihr, dass er beim ersten Mal, als er Kaylee als Medium benutzt hat, damit er an Nash rankommt, dieser keine Ahnung davon hatte und Avari deshalb die Situation ausgenutzt hat.

Todd und Kaylee gehen am nächsten Tag zusammen Mittag essen. Wieder zuhause ruft Avari an. Kaylee findet heraus, dass er in Sophies Körper ist. Todd schlägt ihr eins rüber, damit er Avari vertreiben kann. Der hat Kaylee unterdessen mitgeteilt, dass sich auch ihr Dad in der Unterwelt befindet. Er benutz alle drei und Kraft zu schöpfen. Daraufhin weiht sie ihren Onkel ein. Sie und Todd machen sich später auf zum Weihnachtsmarkt. Kaylee zieht Sophies "Prinzessinnenkleid" an, damit sie in der Unterwelt als Sirene durchgeht. So gehen sie in die Unterwelt und treffen dort auf Addy und Alec. Da realisiert Kaylee, dass er der Junge aus dem Feld ist. Er bringt sie zu dem Gebäude, in dem sich Nash und ihr Vater befinden. Am Eingang treffen sie auf die zwei von Mädchen von der Party. Alec klärt sie auf. Die zwei sind Lampadien. Ihr Licht macht einen Übergang in die Unterwelt möglich. So sind auch Nash und Kaylees Dad hierher gelangt. Außerdem sind die zwei Lampadien zugleich in der Unterwelt und der Menschenwelt sichtbar. Todd schlägt eine der beiden k.o., um zu verhindern, dass hunderte von Teenager in der Unterwelt landen. Im Gebäude drin finden sie als erstes Kaylees Vater. Sie bringt ihn sofort zurück. Jedoch führt das dazu, dass Alec und Nash mehr Kraft entzogen wird. In der Menge sieht Kaylee plötzlich Nash. Etwas später wird sie jedoch von Avari überrascht, der Nash und Addy im Schlepptau hat. Addy nimmt höllische Qualen in Kauf, damit Kaylee sich Nash und Alec schnappen kann und zurückkehren kann. So gelangen sie alle wieder sicher in die Menschenwelt. Dort treffen sie auf eine der Lampadien. Kaylee droht ihr, sich in die Zukunft fernzuhalten, zudem erklärt sie ihnen, dass sie diese Nacht gestorben wären, da der Übergang von so vielen Menschen zu kräftezehrend gewesen wäre.

Kaylee lädt Alec bei ihr zu Hause ab, um danach Nash nach Hause zu fahren. Sie streiten sich, denn Nash hat sie über einen Monat angelogen. Zudem erfährt Kaylee, dass die beiden mehr oder weniger ihr erstes Mal zusammen hatten, als Avari in Kaylees Körper steckte. Todd taucht daraufhin auf und bleibt, da Kaylee darauf besteht. Dieser haut Nash eine runter, da er nicht auf Kaylee aufgepasst hat. Von Todd erfährt sie, dass sich Scotts Zustand nicht gebessert hat. Er hört immer noch Avaris Stimme, den Schattenmann. Nash will Kaylee unbedingt zurück, doch sie will es im Moment nicht. Er solle zuerst wieder er selber werden. 

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich wollte mich nur schnell bedanken, denn ich habe vor kurzem von einer Freundin den vierten Teil dieser Serie geschenkt bekommen und hatte wenig Lust auch noch die vorherigen Bände zu kaufen. So konnte ich mich relativ schnell in die Geschichte reinlesen.
    Ich finde allgemein, dass das Spiolerparadies eine super Idee war und auch wenn es noch im Wachstum steckt ist es schon sehr nützlich (wie man sieht :D)
    Lg, Jane

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss hier jetzt auch einfach nochmal ein liebes Danke an dich aussprechen. Mit deinen Zusammenfassungen von Band 2 & 3 hatte ich eigentlich gar keine Schwierigkeiten mit Band 4. :)

    AntwortenLöschen