Freitag, 2. August 2013

"Die Tribute von Panem - Flammernder Zorn" - Suzanne Collins





Preis: € 18,95
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 428
Reihe: Der letzte Teil der Panem-Trilogie
Genre: Dystopie, Jugendbuch
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 20.1.11
← © Oetinger
Weitere Informationen auf Amazon





Katniss wurde gerettet und ins Distrikt 13 gebracht. Nun kehrt sie nach Distrikt 12 zurück um von den Trümmern Abschied zu nehmen. Ihr momentaner Zustand ist schlecht. Als sie in ihrem alten Zimmer auf eine Rose trifft, die Präsident Snow ihr hinterlassen hat, kann sie sich gerade noch zurückhalten, damit sie nicht als geisteskrank abgestempelt wird. Zurück in Distrikt 13 sieht sie erstmals Peeta wieder. Er ist bei Ceasar Flickerman zu Gast. Die Rebellen konnten ihn bei der Rettungsaktion nicht retten. Dafür, dass er im Kapitol gefangen gehalten wird, sieht er durch den Fernseher verhältnismäßig gut aus. Beim Interview nimmt er Katniss in Schutz, jedoch ruft er zum Waffenstillstand auf. Da wird Katniss klar, dass sie für Coin, die Anführerin von Distrikt 13, wie gewünscht den Spotttölpel spielen und damit die Rebellen verkörpern wird. Zuvor fertigt sie aber eine Liste mit Bedingungen an. Unter anderem soll den verbliebenen Tributen Straffreiheit zugesichert werden und sie will mit Gale jagen gehen können.

Bei den Vorbereitungen für ein Video, ein sogenannter Propo, der Beetee ins Fernsehprogramm schmuggeln will, bekommt Katniss ein Buch mit Skizzen und die passenden Kleider dazu gezeigt. Cinna hatte dies vor den 75. Hungerspielen geplant, wohl wissend, dass er womöglich umgebracht wird, was schlussendlich auch geschah. Wenige Zeit später stößt Katniss auf ihr Vorbereitungsteam, welches in einer Zelle gefangen wurde. Sie sollen Brot gestohlen haben, was in Distrikt 13 strengstens verboten ist. Katniss kann sie befreien. Daraufhin geht sie mit Gale endlich wieder jagen. Danach treffen sie sich mit Beetee, der in der Zwischenzeit verschiedene Waffen entwickelt hat. Dort wird zum ersten Mal deutlich, dass Beetee und Gale an Fallen tüfteln um Menschen zu ermorden, was später eine wichtige Rolle spielt.

Beim ersten Videodreh wird schnell klar, dass Katniss keine gute Schauspielerin ist. Haymitch unterbricht den halbherzigen Versuch, ein einigermaßen gutes Video hinzukriegen. Zusammen mit ein paar anderen setzt er sich hin und lässt sie von Katniss' besten Momenten erzählen um deutlich zu machen, dass Katniss viel glaubwürdiger ist, wenn sie nichts spielt. So macht sie sich mit ein paar Soldaten auf den Weg nach Distrikt 8, um dort live vor Ort einen Propo zu drehen. Kurz vor dem Abflug erhält Katniss eine Pille für den Notfall, die den Namen Nachtriegel trägt. In Distrikt 8 angekommen besucht sie ein Lazarett mit Verletzten. Wenige Minuten später werden Bomben abgeworfen und alle Verletzten sind tot. Ein paar Tage später wird der erste Propo ausgestrahlt. Gleich darauf folgt ein Interview aus dem Kapitol. Peeta sieht in der Zwischenzeit schlechter aus. Wieder ruft er zu einem Waffenstillstand auf. 

Als nächstes wird in Distrikt 12 gedreht. Dort singt Katniss das Lied des Henkersbaums. Wieder zurück ist im Fernsehen erneut ein Interview mit Peeta zu sehen. In letzter Sekunde kann er die unsichtbare Barriere durchbrechen und die anderen vor einem Angriff auf Distrikt 13 warnen, bevor er blutend zu Boden geht. Die Bewohner werden gerade rechtzeitig evakuiert, bevor die erste Bombe den Boden berührt. Abgesehen von den obersten Etagen ist nichts beschädigt worden. Gleich nach dem Angriff wagt sich Katniss mit ihrem Kamerateam an die Oberfläche um einen neuen Propo zu drehen. 

In der Zwischenzeit sind auch die obersten Mitglieder von Distrikt 13 davon überzeugt, dass Peeta gerettet werden muss. Die Aktion gelingt. Neben ihm können auch Johanna Mason und Annie, die Geliebte von Finnick, gerettet werden. Währenddessen hat Katniss von Haymitch erfahren, wie es einem Sieger nach den Spielen ergeht, dass die Spiele nie enden. Man bleibt Spielfigur des Kapitols, weswegen Haymitch seinen Kummer im Alkohol ertränkt. 

Als Peeta endlich wach ist, besucht Katniss ihn. Als sie sich ihm in die Arme werfen will, legt er seine an ihren Hals und erwürgt sie fast. Es stellt sich heraus, dass er mit Jägerwespengift gefoltert wurde, sodass sich seine Erinnerungen verzerrt haben und er jetzt denkt, dass Katniss eine Mutation ist. Für Katniss bricht eine Welt zusammen. In den kommenden Tagen versucht man den Prozess rückgängig zu machen, unter anderem mithilfe von Delly, einer alten Schulfreundin.

Katniss befindet sich in der Zwischenzeit in Distrikt 2, dem letzten Distrikt, welcher sich noch nicht der Rebellion angeschlossen hat. Inzwischen hat sie sich damit abgefunden, dass Peeta nie mehr der Alte sein wird und entscheidet sich bewusst für Gale. Dieser tüftelt gerade an einer Lösung, wie man die Bewohner aus der Nuss, einem Bergwerk, locken kann. Schließlich gelingt die Aktion, jedoch stellt sich Katniss den bewaffneten Rebellen in den Weg, als sie auf die verletzten Bewohner schießen wollen. Schlussendlich wird Katniss angeschossen und landet wieder im Distrikt 13. Dort freundet sie sich mit Johanna Mason an, welche ebenfalls auf der Krankenstation liegt.

Etwas später gibt es einen Anlass zum Feiern. Finnick und Annie heiraten und zeigen so dem Kapitol, wie gut es den Bewohnern von Distrikt 13 geht. Mitten in der Feier fragt Peeta nach Katniss. Die beiden sprechen zum ersten Mal "normal" miteinander. Katniss hat unterdessen den Entschluss gefasst, dass sie ins Kapitol will, um Snow zu töten, und fängt daher gemeinsam mit Johanna an, zu trainieren. Bei nächsten Mittagessen trauen sie Peeta schon soweit, dass er sich zu anderen an den Tisch setzen darf. Wenige Tage später müssen Katniss und Johanna einen Test ablegen, damit sich auch wirklich auf die Straßen dürfen. Katniss besteht ihn, im Gegensatz zu Johanna. Daraufhin wird Katniss von Plutarch über die Kapseln informiert, die sich überall im Kapitol befinden und jede davon tödlich ist. Katniss soll mit ihrem Kamerateam den Star-Trupp darstellen, welcher in den ungefährlicheren Gebieten umherstreift. Als ein Soldat versehentlich eine Kapsel auslöst und stirbt, schickt Coin Ersatz. Peeta. Katniss realisiert, dass Coin sie nicht mehr braucht und sie lieber tot sieht. Aber statt dass Peeta sie tötet, beginnen sie zu reden. Irgendwann erfinden sie das "Wahr oder nicht wahr"-Spiel, mit welchem Peeta seine Erinnerungen korrigieren kann.

Die Gruppe streift weiter umher, bis Boggs, ihr Anführer, getötet wird. Er überträgt sein Holo auf Katniss und gibt ihr somit den Schlüssel zu Snows Tod. Als aus Versehen eine Kapsel ausgelöst wird, auf die eine Flutwelle aus einer giftigen schwarzen Masse folgt, verstecken sie sich in einem Haus. Dort geht plötzlich der Fernseher an und die Sprecherin erklärt die Gruppe für tot. Peeta selbst schlägt vor, dass sie ihn töten, da er für Boggs' Tod mitverantwortlich ist. Die anderen hören aber nicht auf ihn. Sie beschließen, in den Untergrund zu gehen. Dort hören sie plötzlich ein Zischen. Mutationen sind hinter ihnen her. Katniss' Begleiter sterben praktisch alle. Jemand gerät in einen Lichtstrahl, zwei geraten in den sogenannten Fleischwolf, und Finnick stirbt beim Versuch, die Mutationen zu töten. So sind nur noch Katniss selbst, Peeta, Gale, Cressida und Pollux am Leben. Verkleidet mischen sie sich unters Volk und Cressida lotst sie zu Tigris, einer ehemaligen Stylistin für die Hungerspiele. Dort finden sie einen Unterschlupf. Inzwischen sind sich Katniss und Peeta wieder etwas näher gekommen, weshalb es sogar zu einem Kuss kommt.

Als die den Unterschlupf wieder verlassen und auf die Straße gehen, kommt es zu einer Schießerei. Die Rebellen sind bis hierher vorgedrungen. Gale gelangt in die Hände von Friedenswächtern. Wenig später sieht Katniss, wie auf dem großen Platz Fallschirme landen. Wenige Sekunden später gehen sie in die Luft. Daraufhin kommt ein Hoverkraft mit Heilern. Prim ist auch dabei. Wenigen Sekunden danach explodieren auch die restlichen Fallschirme. Prim wird getötet, Katniss verletzt. Tage später, als sie sich wieder einigermaßen erholt hat, besucht sie den "gefangenen" Präsident Snow in seinem Rosengarten. Dieser macht sie darauf aufmerksam, dass nicht das Kapitol die Falle mit den Fallschirmen gestellt hat. Katniss realisiert, dass dies einst die Idee von Beetee und Gale war. Bei einer Besprechung sieht Katniss Effie Trinket wieder, die entgegen aller Erwartungen noch lebt. Die restlichen Tribute befinden sich ebenfalls dort. Es wird abgestimmt, ob es zum letzten Mal die Hungerspiele geben soll, mit den Kindern und Enkeln der höchsten Personen des Kapitols. Die Mehrheit stimmt für ja.

Bei Snow's Hinrichtung erschießt Katniss, anstelle von Snow, Coin. Snow stirbt währenddessen trotzdem. Katniss wird daraufhin in ihrem alten Zimmer im Kapitol eingesperrt. Sie wartet auf ihre Hinrichtung, doch stattdessen besucht Haymitch sie ein paar Tage später, und erklärt, dass ihr Prozess zu Ende sei. Sie könne zurück in ihre Heimat. Peeta und Haymitch sind einige der wenigen die zurückkehren. Gale und ihre Mutter nicht.

Der Epilog am Schluss zeigt Katniss' und Peetas Schicksal Jahre später. Sie haben zwei Kinder. Sie fragen sich, was sie ihnen erzählen sollen. Die Arenen sind mittlerweile zerstört, die Hungerspiele gibt es nicht mehr. Doch in Katniss' Gedanken werden die Spiele nie enden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen