Dienstag, 20. August 2013

"Die Bestimmung 2 - Tödliche Wahrheit" - Veronica Roth





Preis: € 17,99
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 512
Reihe: 2. Teil einer Trilogie
Genre: Dystopie, Jugendbuch
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: Dezember 2012
← ©Randomhouse
Weitere Informationen auf Amazon








Das zweite Buch schließt eine Stunde nach dem Ende des ersten an. Four/Tobias, Tris, Caleb, Peter und Marcus kommen vorerst im Hauptquartier der Amite unter. Als die Ken sie aufsuchen, fliehen sie und die übrigen Altruan, jedoch schaffen es nur Four, Tris, Caleb und Susan in den Zug. Die anderen bleiben alle zurück und sind wahrscheinlich tot.

Da der Zug voller Fraktionsloser ist, gelingt es ihnen nur mitfahren zu dürfen, als Four seinen vollen Namen nennt: Tobias Eaton. Seine totgeglaubte Mutter Evelyn ist Anführerin der Fraktionslosen (deren 'Fraktion' doppelt so groß ist wie die der Ferox und die das Fraktionsystem stürzen wollen) und versucht, Four für ihre Zwecke einzuspannen, da sie eine Verbindung zu den Ferox braucht, um die Regierung stürzen zu können.

Unterdessen erfährt Tris, dass die Altruan irgendetwas Großes geplant hatten. Etwas so Großes und Wichtiges, dass Jeaniene, Anführerin der Ken, eine ganze Fraktion ausgelöscht hat, um an diese Informationen zu kommen. Richtung Ende des Buches wird angedeutet, dass diese Information mit den Unbestimmten und "außerhalb des Zauns" zu tun haben. Marcus meint in einem Gespräch mit Tris, dass sie aus einem ganz bestimmten Zweck hergebracht wurden und alles in die Brüche ging, weil Jeaniene nicht bereit war, das zu tun, wofür sie bestimmt waren.

Nach der Flucht von den Amite kommen die Ferox, die noch nicht tot oder zu Verrätern geworden sind, Four und Tris im Hauptquartier der Candor unter. Caleb und Susan sind zurück in das Viertel der Altruan gegangen. Auch diesmal greifen die Ken an, injizieren bei fast allen Leuten im Gebäude Langzeittransmitter und wollen die Unbestimmten mitnehmen. Durch unverhoffte Hilfe gelingt es den Ferox die Überhand zu gewinnen, sie nehmen den Verräter und ehemaligen Anführer Eric in Gewahrsam und richten ihn nach einigen Tagen hin.

Nachdem sie die Überwachungskameras lahm gelegt haben ziehen die Ferox wieder in ihrem eigenen Quartier ein, da die Candor auf kurz oder lang den Forderungen der Ken nachgegeben und sie ausgeliefert hätten.
Christina reißt Tris mitten in der Nacht aus dem Schlaf und bringt sie auf das Dach, wo drei Ferox, Marlene und zwei kleinere Kinder, an der Kante stehen. Jeaniene benutzt Marlene als Sprachrohr, um ihre Forderungen zu stellen: ehe sich nicht einer von den Unbestimmten ausliefert, werde sich das alle zwei Tage wiederholen. Dann stürzt sich die simulationsgesteuerte Marlene in die Tiefe, Christina und Tris können nur die kleineren Kinder festhalten.

Damit niemand mehr sterben muss, geht Tris ins Hauptquartier der Ken, wo ihr Gehirn untersucht wird, um auch ein Serum für Unbestimmte herstellen zu können. Four liefert sich ebenfalls aus, um die Kontrollräume, die für die Ferox mit den Langzeittransmittern zuständig sind, zu finden und um sicherzustellen, dass Tris durchhält. Am Tag ihrer Hinrichtung ist ein Angriff der Fraktionslosen geplant. Da Jeaniene Tris jedoch auch mit angepasstem Serum nicht kontrollieren kann, wird ihre Hinrichtung vorverlegt. Die Versuche sollen an Four weitergeführt werden.

Tris wurde das tödliche Serum bereits injiziert, der zu den Ken übergelaufene Peter soll den Leichnam wegbringen. Da sie ihm jedoch beim Überfall auf die Amite das Leben gerettet hat, hat er das tödliche Serum gegen ein gefärbtes Paralyseserum getauscht und ihren Tod vorgetäuscht. Er, Four und Tris können durch die lahmgelegte Müllverbrennungsanlage fliehen und kommen erneut bei den Fraktionslosen unter.

Während ihres Aufenthalts bei den Ken hat Tris herausgefunden, dass ihr Bruder Caleb sie verraten hat. Anscheinend hat er die ganze Zeit lang mit den Ken zusammengearbeitet, daher konnten Jeaniene und Eric beispielsweise auch wissen, dass Tris für 3 Fraktionen geeignet ist, was sogar für eine Unbestimmte ungewöhnlich ist.

Inzwischen haben sich die Ferox endgültig mit den Fraktionslosen verbündet, wollen in das Hauptquartier der Ken einfallen, die Fraktion und alle Daten und Errungenschaften auslöschen. Tris, die wegen der Strapazen während ihres Aufenthalts bei den Ken nicht mitkommen wollte, verbrüdert sich währenddessen widerwillig mit Marcus, weil sie die Wahrheit herausfinden will: warum ist diese Information so wichtig? Gemeinsam mit ein paar unabhängigen Ken brechen Tris, Marcus und Christina im Quartier ein, um die Datei zu suchen und zu sichern, bevor sie zerstört wird.

Und das gelingt ihnen auch. Tris gelangt in Jeanienes persönliches Labor, Tori, eine Anführerin der Ferox, ist ihr jedoch zuvorgekommen und tötet Jeaniene, bevor diese Tris die Information gibt (oder vortäuscht sie ihr geben zu wollen weil sie nicht sterben will). Es scheint bereits alles verloren, Ferox und Fraktionslose befinden sich in der Lobby, darunter auch Tris als Gefangene und Verräterin. Kurz vor Fours Erscheinen gewinnen die Fraktionslosen still und heimlich über die Ferox die Oberhand, indem sie ihnen die Waffen abgenommen haben. Immerhin verfolgen sie verschiedene Ziele: die einen vollen die Fraktionen abschaffen, die anderen nicht.
In Jeanienes Labor konnte Tris Four jedoch überzeugen, welcher wiederum Caleb dazu überredet hat, ihnen Zugang zur Information zu beschaffen. Diese wird nun auf den Bildschirmen in der Lobby ausgestrahlt.

Es handelt sich um einen Film von außerhalb des Zaunes. Grausame Bilder von Leichenbergen und Menschen, die sich kaltblütig gegenseitig umbringen, werden gezeigt. Eine Frau namens Amanda Ritter erklärt, dass die Moral der Menschen verloren ging und die Fraktionen der Versuch ist, diese wiederherzustellen. Sobald sich genügend Menschen mit starkem Willen und eigenen Verstand gebildet haben, die fraktionsübergreifend denken (also die Unbestimmten), sollten die Amite kontaktiert werden, die dann die Schleusen für die Menschen in der Stadt öffnen. Über den Rest kann man höchstens spekulieren oder Theorien aufstellen. Amanda gibt auch preis, dass sie sich dieser Gesellschaft anschließen und einen neuen Namen annehmen wird: Edith Prior. Es liegt nahe, dass sie mit Tris verwandt ist/war.

Nach Ende des Films bricht Chaos im Hauptquartier los.

Kommentare:

  1. Hey,
    ich hoffe das hat noch niemand vor mir erledigt, aber ich und meine Blogkollegin Leni wollen euch den "Best Blog Award" verleihen.

    http://freizeitlesen.blogspot.de/2013/08/best-blog-award.html

    Mit ganz vielen Lieben Grüßen
    Celine

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde segen das Tris in der Simulaton als "zweite Generation" identifiziert wird, liegt es nahe, dass es sogar ihre mutter ist

    AntwortenLöschen
  3. Omg danke für diesen post😅
    Hab gerade das Buch zu Ende gelesen und hatte das Ende irgendwie nicht verstanden. Jetzt wird mir einiges klar, Danke!

    AntwortenLöschen