Donnerstag, 9. Mai 2013

"Pandemonium" - Lauren Oliver





Preis: € 17,90
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 352
Reihe: 2. Teil einer Trilogie
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: November 2012
← ©Carlsen
Weitere Informationen auf Amazon







Lena erzählt auch den zweiten Teil der Trilogie aus ihrer eigenen Perspektive. Diesmal aber nicht in chronologischer Reihenfolge. Die Kapitel sind abwechseln in „Jetzt“ und „Damals“ aufgeteilt. Die Kapitel von „Damals“ erzählen, was mit Lena passiert, nachdem sie in die Wildnis entkommen war. Die Kapitel von „Jetzt“ erzählen über ihr neues Leben in New York.

Aber erst mal der Reihe nach. Ich habe extra für diesen Beitrag eine Jetzt – Damals – Tabelle angelegt, sodass ich euch alle wichtigen Ereignisse in der richtigen Reihenfolge erzählen kann. Ich denke, dass es einfach leichter für die Erinnerung ist und so versteht man auch den ganzen Beitrag besser.

Nachdem es Lena am Ende des ersten Teils – leider ohne Alex – über den Zaun geschafft hat, streifte sie tagelang orientierungslos durch die Wildnis. Schon kurz vorm Zusammenbruch wurde sie schließlich von einer jungen Frau namens Raven gefunden, die sie zu einem Stützpunkt der Invaliden brachte. Dort ist Raven die Anführerin und pflegt Lena gesund. Nachdem Lena ihre Geschichte erzählt hat, wird sie freundlich in die Gemeinde des Stützpunkts aufgenommen. Allerdings ist es nicht der Stützpunkt, zu dem Alex sie damals mitgenommen hat. Lena ist etwa 100 Kilometer südwestlich von Portland gelandet.

Lena erzählt, wie sie sich an das Leben der Invaliden gewöhnt. Es ist anstrengend, denn die Vorräte sind stets knapp und alle müssen mit anpacken. Es gefällt ihr gut und sie bereut es nicht, geflohen zu sein. Sie denkt jedoch, dass Alex gestorben ist und möchte deshalb keinesfalls zurück nach Portland, um etwas über seinen Verbleib zu erfahren.

Dann jedoch wird der Stützpunkt der Invaliden angegriffen. Es gab immer wieder Aufstände, auch innerhalb der Städte von Sympathisanten und scheinbar scheint die Regierung in Portland ein bisschen die Führung zu verlieren.
Nun müssen sie früher als geplant aufbrechen. Sie wollten den Winter eigentlich in einem Stützpunkt weiter im Süden verbringen und haben schon einen Teil der Gruppe vorgeschickt. Diese sollten ein paar Vorräte verstecken und schauen, ob alles in Ordnung ist. Nun muss die Gruppe auf diese Leute verzichten, außerdem schaffen es zwei der Invaliden nicht, mit der Gruppe zu fliehen.

Nachdem sie es zum südlichen Stützpunkt geschafft haben, wollen Raven, Tack und Lena sich der Widerstandsbewegung anschließen. Raven und Tack sind Mitglieder derselben Invalidengruppe wie Lena. Nachdem sie gefälschte Papiere bekommen haben, ziehen die drei nach New York. Lenas Aufgabe ist es, die VDFA (Vereinigung für ein Deliria – freies Amerika) und ihre Pläne auszuspionieren, in dem sie so tut, als ob sie ein Mitglied dieser Vereinigung wäre.

Auf einer dieser Veranstaltungen lernt sie Julian Fineman, den Sohn von Thomas Fineman, den Gründer der VDFA kennen. Bei einer Demonstration wird dieser entführt und Lena geht ihm nach, da es ihr Auftrag war, Julian im Auge zu behalten.  Es waren Schmarotzer, gewalttätige Invaliden, die die Demonstration störten. Sie erwischen Lena und sperren sie zusammen mit Julian in eine Zelle.
Sie schaffen es jedoch, gemeinsam zu fliehen. Auf einem Stützpunkt außerhalb von New York lernt Julian das Leben der Invaliden kennen.

Die beiden werden von der VDFA überwältigt. Lena wird von einer Invalidin gerettet. Sie kann diese wegen einer Maske allerdings nicht wirklich erkennen, nur eine Nummer, die an ihrem Hals tätowiert ist. Später findet Lena heraus, dass es dieselbe Nummer ist, die ihre Mutter in den Grüften bekam. Sie ist erleichtert, dass ihre Mutter doch noch lebt, aber auch wütend und verletzt, dass ihre Mutter nicht zu ihr gekommen ist.

Julian wurde derzeit in ein Krankenhaus gebracht, wo sofort sein Eingriff stattfinden soll, damit er von der Deliria geheilt wird und weiterhin die VDFA vertreten kann. Lena und ein paar andere Invaliden schaffen es, Julian rechtzeitig zu befreien und fliehen zusammen zurück in die Wildnis. Lena und Julian sind glücklich, nun ungestört zusammen leben zu können. Doch dann bringt Raven einen alten Bekannten zu Lena, von dem sie dachte, er wäre tot. Alex.

Kommentare:

  1. Das ist aber super, dass hier gerade eine Zusammenfassung von Pandemonium veröffentlich wurde! :D Ich habe mir nämlich neulich Requiem gekauft, war aber etwas verzewifelt, weil ich nicht mehr wirklich wusste, was im Buch so alles passiert ist. ;)
    Liebe Grüße,
    Hanna :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erste Erfolge des Spoilerparadieses :D Viel Spaß mit Requiem!

      Löschen
  2. Super :)
    Hab mir grad requiem gekauft weil ich dachte das sei der zweite und nich der dritte :D jetz weiss ich wenigstens ungefähr worums geht.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Zusammenfassung. Du bist meine rettung 😀

    AntwortenLöschen