Dienstag, 21. Mai 2013

"Die Beschenkte" - Kristin Cashore




Preis: € 9,95
Einband: Hardcover/Taschenbuch
Seitenanzahl: 493
Reihe: 1. Teil der Sieben Königreiche-Trilogie (2. Teil nimmt keinen direkten Bezug, der 3. Teil bildet die Fortsetzung)
Genre: High Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: Februar 2011
← ©Carlsen
Weitere Informationen auf Amazon






Middluns:
Randa, König, hat einen Sohn
Katsa, Nichte von König Randa, beschenkt mit der Gabe des Überlebens
Oll, Hauptmann und Meisterspion, Vertrauter von Katsa
Giddon, Lord, Vertrauter von Katsa, verliebt in sie
Raffin, Sohn von Randa, nicht sehr geachtet von seinem Vater, da er sich als Heiler versucht, Vertrauter von Katsa, liegt ihr sehr am Herzen
Bann, Raffins bester Freund, ebenfalls Heiler, Vertrauter von Katsa
Helda, Katsas Zofe

Lienid:
Ror, König, hat sieben Söhne, der gerechteste König
Bo, richtiger Name: Prinz Greening Grandemalion, jüngster Sohn von König Ror, inoffiziell beschenkt mit der Gabe des Fühlens von Energien und Gedanken, welche sich auf ihn beziehen, offiziell beschenkt mit der Gabe des Kampfes, Katsas Geliebter
Tealiff, Prinz, Vater von Ror
Skye, Prinz, Sohn von Ror, steht Bo am nächsten
Silvern, Prinz, Sohn von Ror, steht Bo ebenfalls sehr nahe

Monsea:
Leck, König, hat eine Tochter, beschenkt mit der Gabe der Manipulation durch seine Stimme, d.h. jede Lüge aus seinem Mund ist eine Wahrheit, die nicht angezweifelt wird, ist ein sehr grausamer König, schlitzt Tiere und junge Mädchen auf, um sie dann zu heilen
Ashen, Königin, Frau von König Leck, Schwester von König Ror, geborene Lienid, hat eine Tochter
Bitterblue, Prinzessin, später Königin, Tochter von Leck und Ashen

Nander:
Drowden, König

Wester:
Birn, König

Estill:
Thigpen, König

Sunder:
Murgon, König





Lady Katsa lebt in den Middluns, einem der sieben Königreiche. Sie ist eine Beschenkte, ein Mensch mit einer besonderen Gabe, gekennzeichnet durch verschiedenfarbige Augen. Seit sie als kleines Kind ihren Cousin mit einem Schlag getötet hat, gilt sie als die Frau mit der Gabe des Tötens. Später wird klar, dass sie die Gabe des Überlebens hat.

Da Katsa die Nichte des Königs Randa ist, nutzt dieser sie für seine Zwecke, denn nichts ist furchteinflößender, als wenn er Katsa schickt um einen Lord zu bestrafen. König Randa nutzt ihre Fähigkeit daher für die kleinsten Vergehen, was Katsa immer mehr zu schaffen macht. Zusammen mit Raffin, Giddon und Oll hat sie den Rat gegründet, eine geheime Organisation, welche ungerecht behandelte Menschen hilft. Auf einer solchen Mission, die das Ziel hat, den entführten Prinz Tealiffs in Sicherheit zu bringen, trifft sie zum ersten Mal auf Bo. Er ist ebenfalls auf der Suche nach Prinz Tealiff, seinem Großvater, und stellt sich daher Katsa in den Weg. Einen Moment später gibt er aber den Weg frei, da er Katsas Absichten gelesen hat, diese schlägt ihn aber mit einem Schlag ohnmächtig, damit er ihr nicht folgt.

Als Katsa in Randas Schloss zurückkehrt wartet Prinz Bo bereits auf sie, denn er hatte sie erkannt und vermutete, dass sie seinen Großvater befreit hat. Um diesen kümmerte sich in der Zwischenzeit Raffin und Bann. Da Katsa ihm nicht die Wahrheit erzählen will, kommt es zu einem Kampf, der freundschaftlich endet. Für Katsa ist Bo ein interessanter Gegner, denn im Gegensatz zu den Schlosswachen, welche nicht mal zu zehnt eine Chance haben, ist er mehr oder weniger ebenbürtig, auch wenn sie sich zurücknehmen muss und nur er blaue Flecken davonträgt. Aber auch Bo sieht in Katsa eine interessante Gegnerin, denn bisher kämpfte auch er immer mit mehreren Kämpfern, daher trainieren die beiden von nun an immer wieder miteinander.

Die Kämpfe zwischen den beiden werden rasch populär. Es schauen immer allerhand Leute zu. König Randa taucht ein einziges Mal auf, aber auch nur um Katsa ihren nächsten Auftrag mitzuteilen. Sie soll einen Lord, der seine Töchter beschütz,t dafür bestrafen. Auf seinem Gutshof beschließt sie dann, den Lord nicht zu verletzen. Auf der Rückreise macht Giddon Katsa einen Heiratsantrag, den sie ablehnt. Gleichzeitig realisiert sie, dass Bo ihre Gedanken lesen kann, da er früher mal die selben Worte wie Giddon benutzt hat. Völlig außer sich stürmt sie in Raffins Zimmer und wirft Bo allerlei Sachen an den Kopf. Sie fühlt sich betrogen. Bo versucht es zu erklären. Seine Mutter und sein Großvater waren damals der Meinung, dass niemand von seiner wahren Begabung etwas erfahren darf, damit Bos Kräfte nicht missbraucht werden. So wissen selbst sein Vater und seine Brüder nichts davon.

Wenige Zeit später lässt Randa jemanden nach Katsa schicken. Im Thronsaal wartet auf sie eine ganze Armee, mit welcher Randa sie in den Kerker befördern will. König Randa hat aber nur mäßig Ahnung von Kriegsführung, weshalb er seine Krieger sehr ungünstig aufstellt. Katsa nutzt dies als Vorteil und macht ihm klar, was passieren würde, wenn man sie angreifen würde. Sie zieht sich daraufhin zurück und reist trotz des Betrugs zusammen mit Bo ab. Die beiden machen sich auf die Suche nach Antworten, denn obwohl Katsa Prinz Tealiff aus dem Schloss von König Murgon befreit hat, war es nicht er, der den Prinzen gefangen genommen hat. Ihr Endziel ist das Königreich Monsea.

Auf ihrer Reise übernachten sie meist unter freien Himmel. Doch einmal machen sie Halt in einem Gasthof. Einige Männer haben angeblich Informationen, die sich aber als unbedeutend rausstellen. Während ihrer Reise reden Katsa und Bo viel und kommen sich immer näher. Für Katsa, die nicht vorhat, zu heiraten, bedeutet das ein regelrechtes Gefühlschaos. Schließlich lässt sie sich aber auf Bo ein.

In der Zwischenzeit kommen sie Leck City, der Hauptstadt von Monsea, immer näher. Bo hegt den Verdacht, dass der gütige König Leck mit der Augenbinde in Wahrheit ein Beschenkter ist, welche andere Menschen dazu bringen kann, alles zu glauben, was er sagt. Seine Frau Ashen hat sich, wahrscheinlich in einem klaren Moment, mit ihrer Tochter Bitterblue in ihren Gemächern eingesperrt. Als Bo und Katsa im Wald unterwegs sind, kommt ihnen Ashen entgegen, gefolgt von Soldaten und König Leck, welcher sie erschießen lässt. Bo gibt Katsa den Befehl den König zu erschießen,  dieser kann Katsa aber durch seine Worte umstimmen. Bo, welcher immun gegen seine Gabe ist, kann Katsa dazu bringen, dass sie ihre Ohren zuhält und flieht.

Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Bitterblue, die sich im Wald versteckt hat. Als Katsa und Bo sie endlich gefunden haben, machen sie sich auf die Suche nach einem Unterschlupf. Als sie das weitere Vorgehen besprechen, wird schnell klar, dass nur Bo eine Chance hat den König zu töten, da er immun gegen seine Gabe ist. So zieht Bo los und Katsa und Bitterblue warten sehnsüchtig auf seine Rückkehr. Er blieb lange weg, und Katsa machte schon alles zum Aufbruch bereit, als sie Bos Pferd mit ihm auf seinem Rücken einen Hang hinunterstürzen sieht. Bo, in dessen Schulter ein Pfeil steckt, klatscht mit voller Wucht auf die Wasseroberfläche des Sees. Katsa und Bitterblue pflegen ihn so gut es geht, aber nach ein paar Kilometern besteht Bo darauf, dass sie ihn zurücklassen. Durch seinen Sturz ins Wasser ist er erblindet, was Katsa erst hinterher erfährt, daher hat er erhebliche Gleichgewichtsprobleme und kann kaum gehen. Schweren Herzens lässt Katsa ihn zurück, denn sie hat eingesehen, dass Bitterblues Leben wichtiger ist.

Katsa und Bitterblue müssen über die Berge, genauer gesagt über Grellas Pass, nach Sunder fliehen, da es die einzige Möglichkeit ist, um ungesehen Monsea zu verlassen. In Sunder angekommen, nehmen sie, nach einer Nacht in einem Gasthof, der mit dem Rat sympathisiert, ein Schiff in Richtung Lienid. Dort werden sie mit der Kapitänin bekannt gemacht. Aufgrund des Rings, den Bo Katsa geschenkt hat und den sie um ihren Hals trägt, wird sie auf dem Schiff von allen als Prinzessin angesprochen, da der Ring seinen Besitz symbolisiert. Schnell vertraut sich Katsa der Kapitänin an und erzählt ihr ihre Geschichte. 

In Lienid angekommen begeben sich Katsa und Bitterblue zu Bos Schloss. Dort wird sie schon erwartet. König Leck hat vermutet, dass die beiden sich in Bos Schloss verstecken wollen und hat deshalb die ganze Familie dorthin eingeladen. Leck hat Katsa schnell manipuliert, doch Bitterblue versucht Katsa zur Besinnung zu bringen. Katsa schafft es dann, sich ihm entgegenzusetzen und ihm Bitterblue nicht zu überlassen, doch sie kann sich nicht mehr erinnern, wie sie hierher gelangt ist. Als Leck dann aber anfängt, Bos Geheimnis zu lüften, kann Katsa in einem klaren Moment ihren Dolch zücken und Leck töten. Bitterblue, die neue Königin, beschützt Katsa und hilft dabei, die allgemeine Verwirrung zu lüften.

König Ror übernimmt in der Zwischenzeit Bitterblues Aufgaben, damit sie zusammen mit Katsa und Prinz Skye Bo suchen können, den sie in der Hütte finden, dort, wo sie ihn zurückgelassen haben. Bo verhält sich merkwürdig und abwesend. Er zieht sich immer mehr zurück, bis Katsa erkennt, dass er blind geworden ist und er sich ihr anvertraut. 

In der Zwischenzeit hat Katsa begonnen, Bitterblue das Kämpfen beizubringen. Außerdem trainiert sie Skye und Bo. Da beschließt sie, dass sie in Zukunft alle Königreiche bereisen wird, um Mädchen das Kämpfen beizubringen. Bo dagegen möchte nicht in sein Schloss zurückkehren, da er die Schönheit dessen nicht mehr genießen kann. Kurz vor Bitterblues Krönung tauchen Raffin, Bann und Oll auf, was Katsa restlos glücklich macht. 

Das Buch endet damit, dass Katsa und Bo eine Höhle entdecken gehen, in der Katsa nichts sehen kann, und Bo ihr deshalb erzählt, wie er die Höhle mit seiner Gabe sieht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen